Regionalmarke Landkreis Neunkirchen

Regionale Produkte liegen im Trend! Gleichzeitig hat der Landkreis Neunkirchen auch vieles zu bieten, um diese steigende Nachfrage zu bedienen. Doch welche Produkte werden überhaupt im Landkreis hergestellt und wo kann man diese kaufen? 

Regionale Produkte liegen im Trend! Gleichzeitig hat der Landkreis Neunkirchen auch vieles zu bieten, um diese steigende Nachfrage zu bedienen. Doch welche Produkte werden überhaupt im Landkreis hergestellt und wo kann man diese kaufen? Viele BürgerInnen des Landkreises haben darauf keine Antwort. Das Ergebnis: Viele Produkte finden nicht immer den Weg zum interessierten Kunden.

Ein zentrales Ziel der Regionalmarke ist es daher, auf das wachsende Interesse nach regionalen Produkten reagieren zu können und Antworten zu dem „Was?“ und „Wo?“ zu bieten. Mit der Regionalmarke soll so das Informationsangebot über regionale Produkte Schritt für Schritt verbessert und die Bekanntheit lokaler Betriebe erhöht werden. Darüber hinaus kann der Kauf regionaler Produkte auch einen positiven Beitrag zum Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz leisten. Denn durch die Erzeugung oder Weiterverarbeitung hier vor Ort werden lange Transportwege vermieden, bevor die Produkte in der Auslage liegen. Kurze Wege gibt es auch „vom Stall auf den Teller“: Hier weiß man, was man bekommt … und wenn nicht, dann geht man einfach „mol gugge“!

Natürlich soll auch der Absatz regionaler Produkte gesteigert werden. Das bindet die lokale Kaufkraft vor Ort und kurbelt die Wertschöpfung im Landkreis an – davon profitieren alle.

Im Jahr 2018 geht die Regionalmarke Neunkirchen mit einer eigenen Online-Plattform an den Start. Die Plattform soll den Besuchern dazu dienen, einen Überblick über Erzeuger und Verarbeiter aus dem Landkreis Neunkirchen sowie deren Produkte und Bezugsquellen zu bekommen. Bleiben Sie informiert unter: www.aufschwung-nk.de

Wussten Sie schon? Neben Honig, Eiern, Gemüse, Obst und Fleischwaren bietet der Landkreis Neunkirchen auch Nudeln, Käse-, Bier-, Cola- Limo- und Eistee-Spezialitäten oder auch feinste Pralinen. Aber auch vieles vieles mehr …

Sie wollen mitmachen oder haben Fragen?
Schreiben Sie uns eine E-Mail: zender(at)umwelt-campus.de

 

Das Projekt wird betreut durch das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) mit Sitz am Umwelt-Campus in Birkenfeld: www.stoffstrom.org

Projektnehmer

Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS)

Kontakt:

Eike Zender
Tel.: 06782/17-2643
Fax: 06782/17-1264
Gebäude/Büro: 9926/043
E-Mail: e.zender(at)umwelt-campus.de

Regionalmarke
Neunkirchen

Gutes aus der Region

Neuigkeiten von Land(auf)schwung und Bürgerstiftung

Aus Alt mach neu – und tue Gutes dabei. So ungefähr könnte man das Upcycling-Projekt in Neunkirchen beschreiben. Nach rund zwei Jahren ist es soweit:...

Gleich zwei kulinarische Ereignisse ersten Ranges finden auf dem Neunkircher Stummplatz statt: Die beliebte Weinlounge wird am verkaufsoffenen...

Als das rote Band durchschnitten, das Foto mit den Offiziellen im Kasten war, da nahmen auch vier Damen aus dem „Dorf am Himmel“ auf der neuen...

Anregungen oder Fragen?

Sie wollen mitmachen oder haben Fragen? Schreiben Sie uns!

Das Projekt wird betreut durch das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) mit Sitz am Umwelt-Campus in Birkenfeld: www.stoffstrom.org